#1 Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von Lindenauer 09.04.2021 23:04

avatar

Hallo an alle 0m-Forumisten!

in den letzten Tagen hatte ich Euch mit meinen Versuchen, einen Radsatz in 0m zu kreieren, hier mehr oder weniger belustigt oder gelangweilt, je nachdem wie es der eine oder andere Mitleser gesehen hat. Das war dieser Thread, den eigentlich der Julian angeschoben hatte: Frage zu Radreifen von H0 Dampfloks als Basis für Radsatzbau in 0m? Dabei hatte ich Euch gezeigt, dass ich meine selber hergestellten Radsätze letztlich in ein Unterteil eines Faller-Hit-Train eingebaut habe und noch hinzugefügt:

Zitat
Zu dem Wagen selbst werde ich noch einen eigenen "Faden" demnächst im Forum eröffnen.


Ich hatte den Wagen schon mal im Februar im Bimmelbahnforum vorgestellt, aber leider keine fachliche Diskussion auslösen können. Damit ich nicht alles doppelt schreiben muss, setze ich hier zunächst den Link zu meinem Beitrag:
(M)ein Versuch in 0m im Bimmelbahnforum und möchte mit dem Zitat daraus beginnen:

Zitat
Auch auf die Gefahr hin, dass die wahren Nullemmer mich jetzt symbolisch lynchen, möchte ich Euch das Teil vorstellen.... Ich wollte hier kein Supermodell schaffen, sondern den "Spielzeug"wagen einfach in die 0m-Welt transferieren, damit man einen Eindruck von den Größenverhältnissen bekommt.


Soviel zur Einleitung, mein Problem ist, dass ich keinerlei 0m-Fahrzeuge besitze und mir einfach der Größenvergleich bzw. der optische Eindruck fehlt, wie groß man sich 0m eigentlich räumlich vorstellen muss. Daher habe ich in meinem Beitrag im Bimmelbahnforum in die Bildchen die tatsächlichen Maße einkopiert und gehofft, dass sich da ein "Spezialist" meldet und sagt bzw. schreibt: Nöh, geht gar nich' - oder - passt größenmäßig nicht - oder - ja, is' ausbaufähig. Das Einfachste wäre natürlich, das Ding einzupacken, zu einer 0m-Zusammenkunft zu fahren und einfach mal zu zeigen und vor allen Dingen neben "richtige" 0m-Fahrzeuge stellen zu dürfen. Das wird aber auch in nächster Zeit leider nicht möglich sein, deshalb also auf diesem Wege.
Als Einstiegsbildchen möchte ich hier das Wägelchen in der Seitenansicht zeigen:



Klar, es ist immer noch ein Spielzeugwagen, im Gegensatz zu den Bildern im Bimmelbahnforum hat er jetzt die "neuen" Räder mit 16mm Durchmesser und die laufen sogar erstaulich rund. Kein Vergleich zu den "Plasteknubbeln", die vorher darunter waren. Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal die Maße auflisten:

Gesamtlänge über die ("Vorerst"-)Puffer 153,3mm entspr. 6900mm im Original
Wagenkastenlänge 100mm entspr. 4500mm im Original
Wagenkastenbreite 56mm entspr. 2520mm im Original
Achsstand 60mm entspr. 2700mm im Original

Also aus meiner Sicht sind das recht akzeptable Maße für ein meterspuriges Fahrzeug, was ist Eure Meinung dazu? Um die Sache zu unterstreichen, habe ich in meinen unerschöpflichen Kisten gewühlt und konnte noch die Reste eines MagicTrain-Wagens zutage fördern. Den habe ich hier zum Vergleich daneben gestellt:



Vom Eindruck her finde ich "meinen" knuffiger und ich denke früher oder später könnte ich mir da einige Arbeiten am "Gehäuse" vorstellen, wenn das passende Vorbild gefunden ist. Dann wäre es auch an der Zeit, "ordentliche" Speichenradsätze einzusetzen. Ich werde vsl. noch einen zweiten Wagen (vielleicht einen Güterwagen) herrichten, um mich auch mal der Kupplungsproblematik widmen zu können.

Noch sind viele Fragen offen, meint der Lindenauer

Micha

#2 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von MKB 11.04.2021 21:28

Hallo Micha,

gleich vorab, ich gestehe ich bin vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner, aber eine Antwort ist besser als keine Antwort. Nicht der richtige Ansprechpartner, weil für mich bisher Personenwagen immer 4 Achsen haben mussten. Gut, mit meinem neuen Thema Strassenbahnen ist das etwas anders...

Trotzdem; mir gefällt die Bauart Deines Fahrzeuges. Und auch die Breite und Höhe des Fahrzeuges ist in 0m durchaus einsetzbar. Dennoch erinnern die seitlichen Proportionen eher an ein Fahrzeug amerikanischer Bauart oder eben an einen Magic Train Personenwagen. Und Magic Train ist zwar niedlich und durchaus gut zu metzgern, aber in sich schon ein Kompromiss aus verschiedenen Eisenbahngesellschaften. Also das typische denken Erwachsener, dass so für Kinder eine rumpelige süsse Schmalspurbahn aussieht. Deine Plattformen bieten zum Beispiel zwar etwas mehr Platz als die von Magic Train. Dennoch so schlank waren die Menschen auch damals nicht.

Also, wenn Du ein kuffiges Fahrzeug herstellen wolltest, dann hast Du fraglos 100 von 100 Punkten erreicht. Wenn Du aber ein 2-achsigen Schmalspur Personenwagen bauen wolltest, dann ist das aus meiner persönlichen Sicht nicht so ganz zielführend. Da hilft nur die konsequente Entscheidung für ein Fahrzeug und die dazugehörigen Pläne für einen Nachbau.

Aber eben, wie gesagt, ich bin da vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner...

Viele Grüsse und bleib gesund

Matthias

#3 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von OOK 12.04.2021 19:27

avatar

Hallo Micha,
ich kann deine Ungeduld verstehen, schnell zu einem 0m-Fahrzeug zu kommen, damit du das Gefühl für die Größe und Haptik bekommst. Allerdings ist der Personenwagen von Faller Hit-Train dabei kein besonders geegneter Kandidat. Auch wenn die Maße ganz gut hinkommen, so wirst du den Kinderspielzeug-Look diesem Wagen nicht abgewöhnen können, oder mit soviel Aufwand, dass du in der Zeit besser einen eigenen Wagenkasten aus blankem Poly gebaut hättest.
Aber: Faller Hit-Train hat(te) was besser Geeignetes im Programm:



Einer der drei G-Wagen ist ein Faller Hit Train Fahrzeug. Wenn du's nicht gleich erkennst, dann schau mal die Wagen von Hit Train durch und du wirst feststellen: Alles Banane. ;-)

Gruß

Otto

#4 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von Lindenauer 12.04.2021 22:27

avatar

Hallo Matthias, hallo Otto und alle weiteren Forumsmitleser,

ich danke Euch für Eure konstruktive Kritik an meinem "Machwerk". Wie gesagt, es ist der erste Versuch in dieser Baugröße und wenn man nichts Vergleichbares vor sich hat, dann beginnt man mit dem, was man greifen kann. Aber da ist nichts verloren, die ganze "Apparatur" ist eh' nur zusammen geklipst und lässt sich jederzeit wieder ändern. Ich hatte ja auch gestöbert, was so ungefähr passen könnte und war bei Herbert Fackeldey fündig geworden in SSMV 2009/02, nämlich der hier:



Der ist zwar etwas länger (3m Achsstand), aber auch das Unterteil ist schnell über die Proxxon geschoben, verlängert und ein ordentlicher "Hut" dazu gebaut. Muss ich mir noch "schön" denken! Einen Vierachser-Personenwagen möchte ich vorerst nicht bauen, der wird mir dann schon zu groß, es soll in erster Linie ein (geeigneter) kleiner Zweiachser sein. Da bin für Vorschläge jederzeit offen. In meinen (lang zurückliegenden) H0m-Zeiten habe ich Loks und Wagen der thüring'schen Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn (GMWE) gebaut, aber da waren die zweiachsigen Personenwagen auch schon ein Stück größer und hatten 4m Achsstand.

Na und Otto's Bild weckt sofort neue Lust in mir. Der Faller Hit-Train-Wagen ist natürlich der rechte von den Dreien. So ein Teil habe ich auch noch liegen und auf dem Bild sieht man genau das, was ich sehen möchte - den Vergleich mit den anderen, in diesem Fall ex-Magic Train Güterwagen. Der Hit-Train-Wagen hat aber ein anderes, höher gewölbtes Dach erhalten, oder? Und die Breite ist so belassen? Ich glaube, ich werde heute Abend noch ein bißchen "kramen" müssen in meinen Kisten...

Beste Grüße für diesmal vom Lindenauer

Micha

#5 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von OOK 12.04.2021 22:47

avatar

Hallo Micha,
schön, dass du den Hit-Train Wagen erkannt hast. Der ist übrigens wagenkastenseitig völlig unverändert, nur gestrichen. Das Fahrwerk ist ein angepasstes Magic train-Untergestell.
Jetzt erhebt sich natürlich die Frage, ob es dafür ein Vorbild gibt. Gibt es. Herbert Fackeldey hat eins gefunden und wird darüber, wie er mir mitteilte, in einer der nächsten Ausgaben von Schmale Spuren berichten.

Gruzß

Otto

#6 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von MKB 13.04.2021 00:45

Hallo Micha,

der Appenzeller Personenwagen wäre doch wirklich etwas passendes. Und die Baupläne sind ja auch gleich dabei. Ich glaube, wenn Du den ersten 0m Personenwagen nach Vorlage gebaut hast, dann entwickelt sich von alleine ein Gefühl dafür was passt und was zu sehr in Richtung knuffiges Kinderspielzeug abdriftet.
Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.
Gruss
Matthias

#7 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von lokonaut 20.04.2021 21:45

Hallo Micha,

lass dir deine Fallers nicht madig machen, auch wenn die alles andere als zeitgemäß sind: Die Proportionen sind nicht schlecht. Allerdings sind die Details halt schon sehr dick aufgetragen. Die Deckleisten sind eher Bretter und die Bühnengeländer dürften auch einer Büffelherde problemlos standhalten. Der Rest ist auch - nun ja, sagen wir mal - sehr solide ausgeführt.
Trotzdem muss man die Dinger ja nicht gleich entsorgen. Ist auch ganz schlecht für die Umwelt.
Ich habe vor einigen Jahren aus zwei Fallers mal einen Wagenkasten für einen Vierachser zusammengebastelt, was einem schweizer Hobbyfreund so gut gefallen hat, dass er mir beim nächsten Zusammentreffen auf Basis des überlassenen Wagenkastens einen fertigen Wagen mit jeder Menge feiner Messingteile überreicht hat.





Sapperlott, da hat er doch was richtig schönes aufs Gleis gestellt!
Klar: Die Leisten sind nicht schlanker geworden und die Fensterlinie ist nach wie vor ungewöhnlich niedrig. Aber das ändert nichts daran, dass das einer meiner Lieblingswagen ist. Er ist (und bleibt!) allerdings 0e und da passen die niedrig bauenden Drehgestelle bestens (für 0m dürfte die Fuhre 2-3mm höher bauen). Fenster bräuchte er mal noch und etwas Farbe und eine Beschriftung. Kommt auch irgendwann mal...

#8 RE: Personenwagen in 0m auf Basis eines Faller-Hit-Train-Wagens von Lindenauer 21.04.2021 10:15

avatar

Hallo Alexander,

na da hast du mich überrascht. Hätte ich nicht gedacht, das andere Modellbauer die Fallers auch gar nicht sooooo schlecht finden. Dein Wagen macht tatsächlich einen guten Eindruck und vor allem die filigranen Bühnen (auf denen jetzt auf Grund der realistischeren Grundfläche auch "Leute" stehen könnten) geben der Sache ein ganz anderes Bild. Sehr schön! Prinzipiell ist es auch mein Denken, nichts weg zu schmeißen und "irgendwas" draus zu machen. Wenn dann was draus entsteht, was durchaus als gut proportioniert eingeschätzt werden kann, umso besser.

Mit besten Dank für Deine Wortmeldung grüßt der Lindenauer

Micha

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz